Deutschland – Die Entwicklung des Strompreises im Vergleich zur EEG-Umlage

>> Oct 19, 2011

Der durchschnittliche Haushaltsstrompreis ist in den letzten zehn Jahren kontinuierlich gestiegen, von deutlich unter 20 Cent auf inzwischen über 25 Cent. Die EEG-Umlage, welche oft für eine Steigerung der Strompreise verantwortlich gemacht wird, verblieb dagegen lange auf einem sehr niedrigen Niveau und erreichte 2011 eine Höhe von etwa 3,5 Cent – und damit deutlich weniger, als bis dato an Preissteigerungen umgesetzt wurde.  

Auf der anderen Seite entwickeln sich die Industriestrompreise in den letzten Jahren sogar rückläufig. Die Großkunden profitieren dabei von den preisdämpfenden Auswirkungen eines wachsenden Anteils Erneuerbarer Energien am Strommix, wie etwa dem Merit-Order-Effekt.

 

 

Source: Agentur für Erneuerbare Energien

« previous: 
» next: